Themen

Entwicklung

Was muss eine zukunftsfähige Gesellschaft und ihre Wirtschaft lernen?

Der Wert eines Buches kann nicht
aus seinem Gewicht erschlossen werden, das Betriebsklima eines Unternehmens kann man nicht anfassen, dennoch ist es da.



Herausforderung

Zukünftige betriebliche Gesundheitsversorgung

Betrachten wir hier einmal die "Systemkonzeption Mensch",
deren neurowissenschaftliche, psychologische und evolutionstheoretische Erfassung unter systemischer Betrachtungsweise in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen hat:


Referenten

Referenten, Coaches und Team

Das Team

Die Durchführung von Veranstaltungen wird geleitet von einem Mentor (Nicole Zerr, Lorenz Strohm, Raimund Widmer o.a.). Bei Outdoor-Übungen (z. B. Hochseilgärten, Niederparcours, Flussüberquerungen) achten ausgebildete, erfahrene Hochseil- und Sicherheitstrainer auf Ihre Sicherheit.

Unsere Referenten, Prozesstrainer und Coachingpartner sind akademisch, teils mehrfach ausgebildet und besitzen langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen. Sie kommen aus den Bereichen der Medizin, Psychotherapie, Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaft etc.

Unser flexibles Küchen- und Serviceteam sorgt professionell für die Versorgung vor, während und nach den Workshopzeiten. Frühstück, Kaffepause, Buffet, Grillabend oder Festmahl – je nach Anlass.

Selbstverständlich kann Ihr Seminar / Vortrag / Event mit oder durch Ihre eigenen Mitarbeiter / Personalentwickler etc. (mit-) gestaltet werden.

 

Interne Referenten

__________

Dr. med. Till Bastian

Dr. med. Till Bastian ist Mediziner und Referent auf der Wollmarshöhe und gleichzeitig Autor verschiedener Bücher und Zeitschriftenbeiträge. Bastian beschäftigt sich als Arzt mit der Gesundheit der Menschen, aber auch mit komplexen philosophischen und politischen Themen. Eines der aktuelleren Bücher (Lebenskünstler leben länger) beschäftigt sich mit Gesundheit durch Eigensinn. Aber auch sein persönliches Schicksal (die Tragödie seines Vaters mit Petra Kelly) prägt seine Sicht der Menschen (Die Finsternis der Herzen, Papyrossa-Verlag, 1994).

Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaften an der Universität Innsbruck.

__________

Dipl.-Psych. Walter Kaiser

Dipl.-Psych. Walter Kaiser spezialisierte sich nach Studium der Psychologie in den Gebieten der Klinischen Neuropsychologie und war jahrelang Leiter der Psychologie, Neuropsychologie einer großen Fachklinik. Ebenfalls ist Kaiser Mitglied des Psychologischen Beirats der Deutschen Parkinson Vereinigung, der Gesellschaft für Neuropsychologie und Mitglied der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie.

Nach zahlreichen wissenschaftlichen Tätigkeiten zum Thema Neuropsychologie nunmehr Leiter der Neuropsychologischen Abteilung der Wollmarshöhe und Leiter des Projekts „Mental Excellence” im Institut für angewandte Neurowissenschaften der Wollmarshöhe. Gleichzeitig betreut Kaiser das Medizinisch-Psychologische Fahreignungszentrum auf der Wollmarshöhe.

Seit Jahren ist Kaiser als Coach und Referent im Bereich der Team-, Persönlichkeits-
und Prozessentwicklung tätig.

__________

Prof. Dr. med. Kilian W. Mehl
Ärztlicher Direktor, Chefarzt

  • Studium in Köln, Ulm, University of Natal (RSA).
  • Promotion zum Doktor der Medizin in Ulm.
  • Chirurgisch tätig in Durban (RSA), Köln, Friedrichshafen.
  • Weitere Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen in Naturheilverfahren, Akupunktur, Rettungs- und Notfallmedizin, Systemischer Therapie, Psychotherapie.
  • Selbstständige unternehmerische Tätigkeit seit 1980.
  • Seit 1993 Klinikleitung in ganzheitlich arbeitender Privatklinik (Klinik Wollmarshöhe, Geschäftsführer und Chefarzt).
  • Um Möglichkeiten des Erfahrungslernens methodisch zu erfassen, Mitte der 90er Jahre Entwicklung der ersten Hochseilgärten Deutschlands mit den heute führenden Hochseilgartenkonstrukteuren der faszinatour GmbH.
  • Gründung des Seminarzentrums ‚Die Wollmarshöhe’ für Persönlichkeits-. Team- und Prozessentwicklung.
  • Beratung öffentlicher Krankenhäuser in Management, Struktur- und Systemfragen und Qualitätsmanagement.
  • Entwicklung psychophysischer Expositionsverfahren (PPE) mit erfahrungsorientierten Elementen und Outdoor-Elementen
    in Coaching und Therapie (Forschung mit der Universität Ulm und der Universität Heidelberg).
  • Vorstellung des integrativen Konzeptes psychophysischer Expositionen und neuer Methoden erfahrungsorientierter Therapie in der Team- und Persönlichkeitsentwicklung und Krankenhausbehandlung auf dem Weltkongress für Adventuretherapy 2000/Ösveny Kongress, Ungarn, 2005/2006.
  • „Erleben und Lernen“ – 1. Preis für die beste wissenschaftliche Publikation über Erfahrungslernen 2006
    (Buch: wirksam lernen, weiter bilden, weiser werden)
  • Veröffentlichung der wissenschaftlichen Forschungsstudie über psychophysische Expositionen in ‚Der Psychotherapeut’ (Studie: Erfahrungslernen in der Psychotherapie)
  • Gründung des Instituts für Erfahrungslernen 2007.
  • Erweiterung des medizinischen Konzepts „Angewandte Neurowissenschaften“ der Klinik Wollmarshöhe und Aufbau einer Neuropsychologischen Abteilung 2008.
  • Follow-up der Studie „Erfahrungsorientiertes Lernen in der Psychotherapie“: 2-Jahres-Katamnese nach der psychophysischen Exposition (gemeinsam mit der Universität Heidelberg), abgeschlossen.
    (Studie: Veröffentlichung: Clinical Psychology and Psychotherapy)
  • Aktuelle Studie: Persönlichkeitsstruktur als praedisponierender Faktor für Gesundheit und Krankheit.
    (n > 1000, Erhebungszeitraum 2008 / 2009 / 2010, Klinik Wollmarshöhe).
  • März 2009: Professur. Beginn: Forschung über Persönlichkeitsstruktur als praedisponierender Faktor für Gesundheit und Krankheit, Universität RGUTIS / Moskau, Lehrstuhl Sozialmedizin / Psychologische Fakultät
    (n > 500 Erhebungssätze 2009 / 2010).
  • Metastudie 2010 / 2011 Persönlichkeit im interkulturellen Vergleich.

Zahlreiche Veröffentlichungen
• Letzte: Kilian Mehl, Burn on, Homo sapiens! – Essays über die Menschen

Aktuelle Projekte

  • Lehrbuch über erfahrungsorientierte Therapie
  • Aufbau eines psychokardiologischen Zentrums Klinikum Wollmarshöhe
  • 2014 Wissenschaftliche Begleitung und Projektierung von „aufhorchen-hoch-drei“ – ein erfahrungsorientiertes Audioprogramm mit Anleitungen zum gesundheitlichen Selbstmanagement in zehn Hör- und Übungssequenzen.

__________

Privatdozent Dr. med. Jürgen Mertin

PD Dr. med. Jürgen Mertin, Nervenarzt (Neurologie / Psychatrie), Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Verkehrsmedizin. Dr. Mertin berät und organisiert im Augenblick nach zahlreichen, zuletzt chefärztlichen Tätigkeiten, als Neurologe Projektentwicklungen der Neuropsychologie und Neurologie an der Wollmarshöhe.

Dr. Mertin ist Vertreter der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Gründungsmitglied des European Commitee for Treatment and Research in MS, Gründungsmitglied des Arbeitskreises Rehabilitation von Schlaganfallpatienten und Schädel-Hirn-Verletzten, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Neurologisch-Neurochirurgische Frührehabilitation und Mitglied der Neurologischen Gesellschaften Deutschland, Schweiz und England. Autor bzw. Mitautor von über 120 Publikationen in deutscher und englischer Sprache.

__________

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Paul Paproth

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Paul Paproth, in seiner beruflichen Vita steht die Maxime „Keine Angst vor Veränderungen”. Begonnen als Büchsenmacher wurde Paproth dann Journalist und Redakteur für Deutsche und Schweizer Tageszeitungen, anschließend Organisator und Projektleiter in der Schweizer Großindustrie, in der Folge Projektleiter in einer Schweizer Großbank. Zuletzt war er Leiter eines Schweizer mittelständischen Unternehmens im Gesundheitssektor.

Paproth promovierte auf dem Gebiet der Gesundheits- und Arbeitspsychologie, untersuchte in einer groß angelegten Studie mit 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern betriebliche Faktoren auf die Entwicklung eines Burn-out Syndroms und ist als Psychotherapeut, Coach, Referent und Supervisor an der Wollmarshöhe tätig.

__________

Dipl.-Psych. Karl-Heinz Schäfer

Dipl.-Psych. Karl-Heinz Schäfer orientierte sich nach einem Studium der Klassischen Philologie und der Psychologie auf den Bereich der Klinischen Psychologie und der Psychotherapie mit Ausbildungen in Klienten-zentrierter Psychotherapie, Focusing und Hypnotherapie (Milton Erickson Gesellschaft) und ist approbierter Psychologischer Psychotherapeut. Er arbeitet klinisch als Einzel- und Gruppenpsychotherapeut in der Klinik Wollmarshöhe sowie engagiert im Feld der Gesundheitsvorsorge durch diverse Übungsleiterausbildungen an der Sebastian-Kneipp-Akademie, Bad Wörishofen.

Sein besonderer Interessenschwerpunkt sind seit Langem die verschiedenen Entspannungsverfahren, die er differenziert betrachtet, lehrt und sowohl therapeutisch als auch prophylaktisch einsetzt.

Aktuell beschäftigt er sich vor allem auch mit den Möglichkeiten Therapeutischen Bogenschießens. Er entwickelt und erprobt Verfahren, das Intuitive Bogenschießen über das Sportliche und Meditative hinaus in der Therapie von Menschen mit psychosomatischen Störungen sinnvoll zu machen. Im Rahmen des Seminarprogramms der Wollmarshöhe leitet er regelmäßig Ausbildungen in Therapeutischem Bogenschießen.

__________


Freie Referenten

__________

Dr. med. Dietmar Hansch

Dr. med. Dietmar Hansch ist Internist, Psychotherapeut und freier Referent der Wollmarshöhe sowie Autor zahlreicher Bücher (zuletzt: Erfolgreich gegen Depression und Angst, Springer / Berlin).

Nach Studium der Medizin, Physik und Philosophie in Berlin und Hagen ärztliche Tätigkeiten an der Charité in Berlin und der Universität Aachen. Hansch widmete sich dann der wissenschaftlichen Forschung zu Grundlagen der Psychosomatik mit Entwicklung der Psychosynergetik. (Zum Thema: www.psychosynergetik.de)

Seit Jahren wissenschaftliche Vorträge zur Psychosynergetik und Leitung zahlreicher dementsprechender Seminare.

__________

Dr. Kurt Hannig, lic. oec.

Dr. Kurt Hannig, lic. oec., studierte Betriebswirtschaft in St. Gallen und in den USA, jetzt tätig als freier Trainer im Bereich Human-Resource-Marketing in Zürich. Seit den 70er Jahren Trainer und Coach im Management- und Vertriebsbereich, seit 1995 u. a. Coach und Trainer für Persönlichkeits-, Team- und Prozessentwicklung mit erfahrungsorientierten Trainingsmodulen u. a. auf der Wollmarshöhe und für das Institut für Erfahrungslernen.
Hannig trainiert Personal großer Autohersteller in Vertriebs-, Zeit- und Projektmanagement und ist Seminarleiter an einer betriebswirtschaftlichen Fachhochschule.

__________

Gerd Xeller, Diplom-Betriebswirt (FH)

Gerd Xeller, Diplom-Betriebswirt (FH), studierte Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Neu-Ulm mit den Schwerpunkten Personalwirtschaft und Informationsmanagement. Gründung der Studentischen Unternehmensberatung ponte e. V.

Vorstand und Projektleiter zahlreicher Projekte für mittelständische und große Unternehmen. U. a. Deutsche Bahn Tochter DB Projektbau GmbH in München, Personalabteilung. Projekt für kontinuierliche Verbesserung (KVP).

Heute Trainer und Berater (Fa. Xeller-Training) im Bereich Team- und Prozessentwicklung mit Schwerpunkt im Bereich „Spezifische Unternehmensplanspiele” und systemische Organisationsaufstellung. Er arbeitet in enger Kooperation mit der Wollmarshöhe.

__________